top of page
Suche
  • havaresearch

Managementkommentar Juli 2022

Der Deutsche Leitindex DAX konnte im Juli 2022 ein Viertel seiner im ersten Halbjahr erzielten Verluste wieder aufholen. Nachdem der DAX Index das erste Halbjahr 2022 mit einem Minus von 19,5% abgeschlossen hat, konnte er im Juli eine positive Rendite von 5,48% verbuchen.

Nachdem wir in unserem Juni Kommentar bereits eine etwas konstruktivere Sichtweise auf die Märkte andiskutiert haben, sind sowohl die Anleihe- als auch die Aktienmärkte mit einer beeindruckenden Rally durchgestartet. Der Grund für die Rally war die Erwartung der Marktteilnehmer, dass die Inflation aufgrund der restriktiven Notenbankpolitik und der damit verbundenen Wachstumsabschwächung wahrscheinlich ihren Höhepunkt erreicht bzw. bereits überschritten hat. Diese Sichtweise der Märkte ist plausibel und nachvollziehbar. Viele Wirtschaftsindikatoren und auch Rohstoffpreise haben den Weg gen Süden angetreten, was zum einen auf eine sich abkühlende Wirtschaftsdynamik hindeutet und zum anderen niedrigere Inputfaktoren mit sich bringt. Beides wirkt sich perspektivisch inflationsmindernd aus.

Die relevante Frage, die sich aus o.g. Konstellation stellt, ist sicherlich welche Anlageklasse der Hauptprofiteur dieser Entwicklung sein wird. Unterstellt man, dass eine expansive Notenbankpolitik sowie eine positive Gewinnentwicklung die beiden wesentlichen Werttreiber für die Aktienmärkte darstellen, spricht aktuell wenig für weiter steigende Aktienkurse. Durch die restriktive Notenbankpolitik wird dem Markt nicht nur Liquidität entzogen, sondern auch die Gewinnentwicklung der Unternehmen wird durch beabsichtigte Wirtschafsabschwächung negativ beeinflusst. Für die globalen Anleihemärkte hingegen ist die Konstellation eines rückläufigen Realzinses durchaus positiv.

Was muss also passieren, damit sich die Ausgangsituation auch für die Aktienmärkte wieder grundsätzlich verbessert. Wie bereits letzten Monat ausgeführt, sind in Teilbereichen die Unternehmensbewertungen bereits wieder auf Niveaus gesunken, die mit der Finanzkrise 2008/2009, sowie dem Covid-Crash 2020 vergleichbar waren, so dass eine breite Überbewertung bzw. Spekulationsblase aktuell nicht vorliegt. Dies bedeutet allerdings nicht, dass die Börsen in der Breite bereits einen Boden gefunden haben. Denn zum einen haben die Gewinnschätzungen noch nicht auf die sich abschwächende Wirtschaftsdynamik reagiert und zum anderen hat noch keine Kapitulation der Investoren stattgefunden. Die negativen Gewinnrevisionen haben sich in der aktuellen Berichtssaison noch stark in Grenzen gehalten. Hier könnte im Laufe des dritten Quartals deutliches Ungemach auf die Aktionäre zukommen. Sollten die zu erwartenden Gewinnrevisionen eintreten und zu einer Kapitulation der Investoren führen, könnte dies die Notenbanken dazu veranlassen zumindest eine verbale Kehrtwende der restriktiven Politik einzuleiten und eine Zinserhöhungspause einzulegen. Dieses skizierte Szenario, sofern es denn eintrifft, könnte einen fantastischen Einstiegspunkt darstellen, ungeachtet aller geopolitischer Unsicherheiten.

Die Performance des IP VermögensManufaktur Fonds Spezial X liegt im Juli 2022 bei einem Minus von 0,61%. Seit Anfang des Jahres beträgt das Minus des Fonds 5,56% (bereinigt um die Dividendenausschüttung i.H.v. € 1,60), während der deutsche Aktienmarkt ca. 15% eingebüßt hat.

Die Positionierung des Fonds ist im Juli erstmals nach über einem Jahr wieder etwas offensiver ausgerichtet gewesen. Die Liquiditätsposition wurde auf ca. 10% reduziert.

Stand 31. Juli 2022


Wichtige rechtliche Hinweise


Kein Angebot, keine Aufforderung zum Kauf

Diese Publikation der HA-VA Verwaltungsgesellschaft mbH dient ausschließlich Ihrer Information und stellt weder eine Aufforderung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen spezifischen Anlageprodukten dar. Dargestellte Kurse und Bewertungen sind unverbindlich und dienen, ebenso wie andere enthaltene Informationen, lediglich zu Informationszwecken.

Keine Anlageberatung / keine Anlagestrategieempfehlung im Sinne des § 85 WpHG

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung zum Wertpapier- oder Produktkauf dar. Des Weiteren stellen diese Informationen keine Anlagestrategieempfehlung im Sinne des § 85 WpHG dar.

Keine Haftung für Informationen

Alle enthaltenen Informationen und Meinungen stammen aus zuverlässigen und glaubwürdig eingestuften Quellen. Gleichwohl wird jegliche vertragliche oder stillschweigende Haftung für falsche/unvollständige Informationen ausdrücklich abgelehnt. Alle Informationen und Meinungen sowie angegebenen Preise / Preismodelle sind nur zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Publikation aktuell und können sich jederzeit ändern.

Risiken

Der Kauf von Wertpapieren ist mit finanziellen Risiken verbunden. Die Wertentwicklung einer Anlage in der Vergangenheit stellt keine Gewähr für künftige Ergebnisse dar. Anlagen können plötzlichen und erheblichen Wertverlusten unterworfen sein. Bei einer Liquidation Ihrer Anlagewerte können Sie weniger zurückerhalten, als Sie investiert haben. Wechselkursschwankungen können sich negativ auf den Preis, Wert oder den Ertrag einer Anlage auswirken. Bei einer ungünstigen Entwicklung des dem jeweiligen Produkt zugrundeliegenden Basiswerts kann ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals eintreten. Produkte unterliegen gesetzlichen Beschränkungen und können deshalb nicht unbeschränkt weltweit angeboten werden und/oder von allen Investoren erworben werden. Bei Illiquidität des Wertpapiermarkts kann es vorkommen, dass sich gewisse Anlageprodukte nicht sofort realisieren lassen. Der Termin- und Optionshandel ist stets mit hohen Risiken behaftet. Zusätzliche Informationen können auf Anfrage hin zugänglich gemacht werden.

Prospekt

Personen, welche den Kauf von in dieser Publikation erwähnten Wertpapieren oder Produkten in Erwägung ziehen, sollten allein den rechtlich verbindlichen Prospekt lesen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass für Investmentvermögen und andere strukturierte Finanzinstrumente ausschließlich der entsprechende Verkaufsprospekt rechtlich maßgeblich ist.


Konsultieren von Beratern vor Investition

Persönliche Anlageziele, die finanzielle Situation und die finanziellen Bedürfnisse von Lesern wurden nicht berücksichtigt. Vor einer Investition in eines der in dieser Publikation erwähnten Wertpapiere oder Produkte sollten Sie daher Ihren Finanz- und/oder Steuerberater konsultieren, insbesondere um auch die rechtlichen und steuerlichen Auswirkungen der Investition zu überprüfen.

Rechte an Inhalt und Layout

Diese Publikation darf ohne vorherige Einwilligung der HA-VA Verwaltungsgesellschaft mbH weder reproduziert noch vervielfältigt werden, auch nicht teilweise oder in Auszügen. Die HA-VA Verwaltungsgesellschaft mbH untersagt ausdrücklich jegliche Verteilung und Weitergabe dieses Dokuments an Dritte. Weder die HA-VA Verwaltungsgesellschaft mbH noch die AHP Capital Management GmbH, für deren Rechnung und unter deren Haftung sie als vertraglich gebundene Vermittlerin bei der Erbringung von Anlagevermittlungs- und Anlageberatungsleistungen ausschließlich tätig ist, haftet für jegliche Ansprüche oder Klagen von Dritten, die aus dem Gebrauch oder der Verteilung dieses Dokuments resultieren.


Anwendbares Recht

Auf diese Nutzungsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des internationalen Privatrechts Anwendung.


Herausgeber

Herausgeberin dieser Publikation im Sinne des deutschen Rechts ist die HA-VA Verwaltungsgesellschaft mbH, Altenhainer 20a, 61462 Königstein.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page