top of page
Suche
  • havaresearch

Schlumberger Fakten 01/2024

Willkommen zu nun Ersten Ausgabe der Schlumberger Fakten in diesem Jahre 2024.

Wir freuen uns mit Ihnen auf ein erfolgreiches bevorstehendes Jahr.


Ausgabe 01/2024


Folgt auf positiven Januar Aktien-Hausse in 2024?

Trotz schwachem Jahresauftakt haben sich die US-Börsen noch zu historischen Höchst-

ständen aufgeschwungen. In der Vergangenheit folgte einem positiven Januar ein durch-

schnittliches Plus von 13% im Gesamtjahr beim S&P500. Insbesondere nach US-Präsidentschaftswahlen beschleunigte sich meist der Anstieg des Aktienmarkts. Wer hat denn da noch Angst vor Donald Trump?

Und noch bei solchen statistischen Erkenntnissen angebracht.

Große Zinseuphorie

Die Aussicht auf Leitzinssenkungen und die KI-Euphorie waren wie im Vorjahr die Gründe

für die neuen Rekordstände. Bei den vom Markt erwarteten sechs Lockerungsschritten der FED sind jedoch Zweifel angebracht. Die Inflation hat sich zwar wegen Rückgängen bei den Energie- und Rohstoffpreisen sowie der Entspannung bei den Lieferketten merklich reduziert. Der Arbeitskräftemangel in den USA und Europa lässt jedoch weiter-

hin nachhaltig steigende Löhne erwarten. Die FED wird deshalb noch bis zum Sommer warten und erst bei aufkommenden Rezessionsängsten Leitzinssenkungen ins Auge fassen. Bis dahin muss sich der Markt gedulden und mit einer geringeren Liquiditäts-

versorgung auskommen. Die bereits um 1300 Mrd. USD geschrumpfte Notenbankbilanz und eine sinkende Geldmenge (M2) lassen keine Besserung erwarten. So viele Zinssenk-

ungen wie der Markt erwartet, würde die FED nur vornehmen, wenn sie von einer Rezession überzeugt ist. Für eine Rezession gibt es jedoch aktuell keine verlässlichen Anzeichen.

Übertriebene Gewinnerwartungen

Eine Rezession wäre jedoch für die Unternehmensgewinne und damit auch für die Aktienbörsen die denkbar schlechteste Variante. Der US-Markt wurde in 2023 von den um 33% gestiegenen Gewinnen der „Glorreichen 7“ getragen, die Gewinne der restlichen 493 Firmen sanken im Schnitt um 5%. Alle 500 S&P-Unternehmen zusammen wiesen keinen Gewinnanstieg auf. Insofern stieg nur die Marktbewertung kräftig an. Vermutlich werden die Gewinne der „Super 6“ („Glorreiche 7“ ohne Tesla) auch in 2024 zulegen. Die Frage bleibt jedoch, ob ein solcher Gewinnanstieg die hohe Bewertung auf Dauer recht-

fertigen kann. Der Konsens erwartet für die S&P500-Unternehmen einen Gewinnanstieg von 10%. Unter den gegebenen Bedingungen erscheint jedoch ein Anstieg von maximal 5% schon sehr optimistisch. Auch für Europa werden steigende Gewinne erwartet, ob-

gleich hier die Wirtschaft bestenfalls knapp an einer Rezession vorbeischrammen wird.

Wegen einer anhaltend lockeren Geldpolitik und einer klügeren Wirtschafts- und Energpolitik als beispielsweise in Deutschland sollte die japanische Wirtschaft deutlich besser performen.

Großer Optimismus

Nach den hohen Zuflüssen an die Aktienmärkte im 4. Quartal 2023 und der aktuell großen Börseneuphorie (z. B. Fear&Greed-Index mit 77 im extremen Gier-Bereich) ist kurzfristig mit Kurskorrekturen zu rechnen.

Donald ante portas

Die Siege von Donald Trump bei den US-Vorwahlen haben der Januarhausse keinen Abbruch getan. Die Ära Trump von 2016 bis 2020 war von steigenden Aktienkursen begleitet. Vor allem die Senkung der Unternehmenssteuern ließ die Börsen jubeln. Angesichts der horrenden Nettoneuverschuldung von 7% im Vorjahr ist jedoch fraglich, ob die Börse erneut Steuersenkungen honorieren wird. Entlastung für die Staatsfinanzen brächte jedoch ein Stopp der Militärhilfe für die Ukraine. Die Börse ist bekanntlich keine ethisch-moralische Veranstaltung. Ohne US-Unterstützung wird ein Waffenstillstand in der Ukraine zu russischen Bedingungen, also dem Verlust der russisch besetzten Gebiete, wahrscheinlich.

Denkbar wäre auch, dass der chinesische Diktator Xi die Gelegenheit der Trump-Wahl zu einer Eroberung der Insel Taiwan nutzt. Dieses Szenario wäre sehr negativ, vor allem für die europäischen Märkte, es sei denn Trump strebt einen Deal mit China an, der um den Preis von Freiheit und Demokratie auf Taiwan wirtschaftliche Vorteile für den Westen bringen würde.

Das Jahr 2024 verspricht also noch viel Spannung.

Anlässlich des bevorstehenden chinesischen Neujahrsfests lautet einer der übelsten Neujahrswünsche, die man nur seinen schlimmsten Feinden zukommen lässt: „Mögest du in ereignisreichen Zeiten leben!“

Manfred Schlumberger



Wichtige rechtliche Hinweise

Kein Angebot, keine Aufforderung zum Kauf

Diese Publikation der HA-VA Verwaltungsgesellschaft mbH dient ausschließlich Ihrer Information und stellt weder eine Aufforderung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen spezifischen Anlageprodukten dar. Dargestellte Kurse und Bewertungen sind unverbindlich und dienen, ebenso wie andere enthaltene Informationen, lediglich zu Informationszwecken.

Keine Anlageberatung / keine Anlagestrategieempfehlung im Sinne des § 85 WpHG

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung zum Wertpapier- oder Produktkauf dar. Des Weiteren stellen diese Informationen keine Anlagestrategieempfehlung im Sinne des § 85 WpHG dar.

Keine Haftung für Informationen

Alle enthaltenen Informationen und Meinungen stammen aus zuverlässigen und glaubwürdig eingestuften Quellen. Gleichwohl wird jegliche vertragliche oder stillschweigende Haftung für falsche/unvollständige Informationen ausdrücklich abgelehnt. Alle Informationen und Meinungen sowie angegebenen Preise / Preismodelle sind nur zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Publikation aktuell und können sich jederzeit ändern.

Risiken

Der Kauf von Wertpapieren ist mit finanziellen Risiken verbunden. Die Wertentwicklung einer Anlage in der Vergangenheit stellt keine Gewähr für künftige Ergebnisse dar. Anlagen können plötzlichen und erheblichen Wertverlusten unterworfen sein. Bei einer Liquidation Ihrer Anlagewerte können Sie weniger zurückerhalten, als Sie investiert haben. Wechselkursschwankungen können sich negativ auf den Preis, Wert oder den Ertrag einer Anlage auswirken. Bei einer ungünstigen Entwicklung des dem jeweiligen Produkt zugrundeliegenden Basiswerts kann ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals eintreten. Produkte unterliegen gesetzlichen Beschränkungen und können deshalb nicht unbeschränkt weltweit angeboten werden und/oder von allen Investoren erworben werden. Bei Illiquidität des Wertpapiermarkts kann es vorkommen, dass sich gewisse Anlageprodukte nicht sofort realisieren lassen. Der Termin- und Optionshandel ist stets mit hohen Risiken behaftet. Zusätzliche Informationen können auf Anfrage hin zugänglich gemacht werden.

Prospekt

Personen, welche den Kauf von in dieser Publikation erwähnten Wertpapieren oder Produkten in Erwägung ziehen, sollten allein den rechtlich verbindlichen Prospekt lesen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass für Investmentvermögen und andere strukturierte Finanzinstrumente ausschließlich der entsprechende Verkaufsprospekt rechtlich maßgeblich ist.

Konsultieren von Beratern vor Investition

Persönliche Anlageziele, die finanzielle Situation und die finanziellen Bedürfnisse von Lesern wurden nicht berücksichtigt. Vor einer Investition in eines der in dieser Publikation erwähnten Wertpapiere oder Produkte sollten Sie daher Ihren Finanz- und/oder Steuerberater konsultieren, insbesondere um auch die rechtlichen und steuerlichen Auswirkungen der Investition zu überprüfen.

Rechte an Inhalt und Layout

Diese Publikation darf ohne vorherige Einwilligung der HA-VA Verwaltungsgesellschaft mbH weder reproduziert noch vervielfältigt werden, auch nicht teilweise oder in Auszügen. Die HA-VA Verwaltungsgesellschaft mbH untersagt ausdrücklich jegliche Verteilung und Weitergabe dieses Dokuments an Dritte. Weder die HA-VA Verwaltungsgesellschaft mbH noch die AHP Capital Management GmbH, für deren Rechnung und unter deren Haftung sie als vertraglich gebundene Vermittlerin bei der Erbringung von Anlagevermittlungs- und Anlageberatungsleistungen

ausschließlich tätig ist, haftet für jegliche Ansprüche oder Klagen von Dritten, die aus dem Gebrauch oder der Verteilung dieses Dokuments resultieren.

Anwendbares Recht

Auf diese Nutzungsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des internationalen Privatrechts Anwendung.

Herausgeber

Herausgeberin dieser Publikation im Sinne des deutschen Rechts ist die HA-VA Verwaltungsgesellschaft mbH, Altenhainer 20a, 61462 Königstein


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page